Krisenmanagement bei Lieferstörungen


Bei essentiellen Lieferstörungen von Direktzulieferern vertritt die Schwenk AG die Interessen von Automobilherstellern. Teams der SCHWENK AG sind weltweit im Einsatz, wenn Lieferketten gefährdet oder bereits abgerissen sind, zugesagte Lieferkapazitäten nicht erreicht oder vereinbarte Qualitätslevel nicht eingehalten werden.

Unsere Kunden haben intern nicht die erforderlichen Ressourcen, um eine längere Präsenz bei den Problemlieferanten aufrechtzuerhalten. Genau diese Präsenz ist bei essentiellen Lieferstörungen erforderlich, um eine stabile Versorgung zu erzielen. Kurzfristig findet sich ein Team der Schwenk AG weltweit beim Problemzulieferer ein, um versorgungsrelevante Sofortmassnahmen zu ergreifen. Nachdem die Lieferungen kurzfristig abgesichert sind, wird gemeinsam mit dem OEM eine Strategie zum Umgang mit der Lieferkrise definiert. Gemeinsam wird die Strategie umgesetzt, um eine nachhaltige Lösung für den OEM anbieten zu können. Einsätze der Schwenk AG bei Zulieferern vor Ort dauern teilweise über mehrere Monate an, in manchen Fällen auch über ein Jahr.

Die Schwenk AG verfügt über eine lange Historie mit vielen erfolgreichen Einsätzen für höchste Managementlevel bei verschiedenen Automobilherstellern. Gerne nennen wir Ihnen Referenzen in Ihrem Unternehmen.